Ingmar Busch pres. NYC2004

Sie sind hier: Startseite > Tagebuch > März > nix Internet

nix Internet

03/02
Wie schon angekündigt, wird es wohl ab jetzt ein bißchen weniger mit meinen Berichten werden. Zum einen liegt das daran, dass während der Arbeit nicht mehr so viel Zeit ist, und zum anderen, dass ich zurzeit kein Internet mehr @home habe. Das eigentlich ist der Hauptgrund.

So, und hier mal Foto wie es aussieht, wenn man versucht ein paar Funkwellen von kabellosen Funknetzwerken (wireless lan oder hier wi-fi genannt) zu erhaschen.

 

Signale gibt es hier genug, allerdings ist bis auf ein geschütztes Signal nichts zu empfangen. Hier nochmal eine kleine Erklärung dazu. Bei ungeschützten Funknetzwerken macht man einfach den Computer an (vorausgesetzt man ein eine w-lan
Karte) und die Verbindung zum Internet wird automatisch hergestellt. Das ist ein Supersache, von ich in den ersten zwei Woche profitiert habe. Geschützte Netzwerke sind durch einen "Schlüssel", d.h. durch einen Zahlenkombination oder ein Passwort geschützt. Das ist eigentlich bei wi-fi's empfohlen, doch irgendwie hält sich hier niemand dran.

In Sachen Internet sind uns die Amis jedenfalls weit voraus. In jeder öffentlichen Bibliothek kann man Internet umsonst nutzen, meist sogar per Funknetzwerk oder auch durch einen Anschluß über Netzwerkkabel.